Industrie 4.0 und Produkt-Life-Cycle

Perspektive:

Anhand praktischer Beispiele werden die digitalen Informationen vom Produktdesign über den Einkauf, Produktion, Logistik bis hin zur späteren Produktverwertung vorgestellt. Dabei kommt der digitalen Transformation sämtlicher Gegenstände und Prozesse zentrale Bedeutung zu. Aus der ganzheitlichen Betrachtung können die Kursteilnehmern in ihren Unternehmen die Potentiale der Industrie 4.0 bewusst erkennen und Entwicklungsprozesse frühzeitig initiieren.

Kursinhalt

Der Kurs geht anhand konkreter Beispiel u.a. auf die folgenden Inhalte ein:

  • Produkt-Life-Cycle
  • Objektorientierte Struktur und Definitionen für Informationen und Daten
  • Datenkommunikation
  • Datenanalyse, Big Data und AI (Artificial Intelegence)
  • Individuelle Kundeneinbindung im Produktionszyklus
  • Fallbeispiele für ausgewühlte Produkte und Prozesse
  • Exkursionen

Zielgruppe der Teilnehmer

  • Entscheidungsträger der Wirtschaftsförderung der Städte
  • Fach- und Führungskräfte in Unternehmen

Kursdauer

Die normale Kursdauer beträgt 3 bis 5 Tage. Die Dauer kann individuell angepasst werden.